Liza, die Fuchsfee

Ein Film von Károly Ujj Mészáros


Synopsis

Liza, eine 35-Jährige Krankenschwester, ist in einem fiktiven 70er Jahre Ungarn auf der Suche nach der großen Liebe. Doch ihr einziger Freund, ein toter japanischer Popstar belegt sie aus Eifersucht mit dem Fuchsfeen-Fluch. Fortan stirbt jeder Mann, der sich zu ihr hingezogen fühlt, beim ersten Date. Findet Liza einen Weg, den Fluch zu überwinden? Károly Ujj Mészáros mixt in seinem Spielfilmdebüt gekonnt das europäische „Rotkäppchen“-Motiv, japanische Traditionen und die schrägen Bilder von Jeunets „Amélie“. Das stylische Fantasy-Musical war einer der Publikumslieblinge des Festivals 2015.